Start

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER SEITE DES BUNDESJUGENDKURATORIUMS!

Das Bundesjugendkuratorium

Als Sachverständigengremium mit bis zu 15 Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Verbänden und Wissenschaft berät das Bundesjugendkuratorium (BJK) die Bundesregierung in grundsätzlichen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe und in Querschnittsfragen der Kinder- und Jugendpolitik. Dabei werden junge Menschen in geeigneter Weise in die Beratungen einbezogen.

Die Beratungsergebnisse des BJK werden der Bundesregierung, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der (Fach-)Öffentlichkeit in Form von Positionspapieren und Stellungnahmen zur Verfügung gestellt. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über die Mitglieder, die Aufgaben und die erarbeiteten Positionspapiere und Stellungnahmen des BJK.

Bundesjugendkuratorium in der 19. Legislaturperiode (Foto: Königs)

LETZTE MELDUNGEN

23 April 2021

Junge Zukunft trotz(t) Corona - Chancenpaket für junge Menschen

Vorsitzender des Bundesjugendkuratoriums (BJK) veröffentlicht gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter offenen Brief. Gefordert wird, dass das vom Bund vorgeschlagene Maßnahmenpaket zum Ausgleich pandemiebedingter Nachteile junger Menschen um alle Felder der Kinder- und Jugendhilfe von Bund, Ländern und Kommunen zu erweitern.

 

Zum offenen Brief geht es hier.

28 Мärz 2021

Chancen einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe wahrnehmen!

Vorsitzender des Bundesjugendkuratoriums (BJK) äußert sich gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) und dem Deutschen Jugend-

institut e. V. (DJI) in einem offenen Brief zum Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG-RegE 2020). Der Bund, die Fraktionen des Bundestages und die Länder werden aufgefordert, ihrer Verantwortung für eine inklusive Kinder- und Jugendhilfe gerecht zu werden, kompromissbereit zu sein und durch die Verabschiedung den Reform- und Weiterentwicklungsprozess des KJSG zu ermöglichen.

 

Zum offenen Brief geht es hier.

23 Februar 2021

DigitalPakt Kinder- und Jugendhilfe

Der DigitalPakt Kinder- und Jugendhilfe muss fachliche Standards setzen, die Barrierefreiheit zum Ziel haben und Ausschlüsse sowie Stigmatisierungen auch in der digitalen Welt verhindern. Es braucht eine differenzierte Digitalstrategie, die die soziale Infrastruktur für junge Menschen in der Kinder- und Jugendhilfe ausgestaltet. Eine zukünftige Bundesregierung sollte sich darüber verständigen, wie und mit welchen Ressourcen sie die Digitalstrategien mit Bezug auf die Kindheit und Jugend politisch unterstützen und wie sie einen DigitalPakt Kinder- und Jugendhilfe nachhaltig und langfristig gestalten will.

 

Zum Zwischenruf geht es hier.